FAQ

Neu bei Okuna? Hier beantworten erfahrene Nutzer häufig gestellte Fragen.

Zuletzt aktualisiert: 26 April 2019. Haftungsausschluss

Inhalt


Wo ist die Okuna Desktop Version?

Okuna plant die Veröffentlichung einer Desktop Version im Sommer 2019.

Während wir auf die offizielle Desktop Version warten, hat Okunanutzerin @999eagle eine App entwickelt, die die Nutzung von Okuna auf dem Desktop ermöglicht. Sie ist für Mac, Linux und Windows verfügbar. Hier kannst Du sie herunterladen: https://gitlab.com/999eagle/openbook-desktop/releases

Dazu eine Anmerkung von Okuna-Gründer @Joel: „Das ist großartig! Als sicherheitsbewusstes Team müssen wir jedoch jeden bitten, die App auf eigenes Risiko zu nutzen. Wir haben weder den Quellcode verifiziert noch die Binärdateien überprüft.

Nach oben


Worin besteht der Unterschied zwischen Folgen (Follow) und Verbinden (Connect with account)?

Wenn Du jemandem folgst, bedeutet das, dass Du Beiträge von diesem Benutzer sehen möchtest. Es bedeutet nicht, dass der Benutzer Deine privaten Beiträge sehen wird.

Verbinden ist eine beidseitige Beziehung. Es ist ähnlich wie „Freundschaft“ auf Facebook. Wenn Du Dich mit einem Nutzer verbindest, sagst Du, dass Du bereit bist, diesem Benutzer einige Deiner nicht-öffentlichen Beiträge zu zeigen (Du kannst bestimmen welche das sind).

Nach oben


Was ist ein Kreis (Circle)?

Kreise sind eine Möglichkeit, Deine Verbindungen zu organisieren. Sie funktionieren ähnlich wie das Befeunden auf Facebook. Bei Okuna kann man allerdings mehrere Kreise erstellen. Beispielsweise einen nur für „Freunde“, einen weiteren für „Familie“, einen für „Arbeitskollegen“ etc. Beiträge, die Du mit einem Kreis teilst, werden nur von Mitgliedern dieses Kreises gesehen. Du kannst einzelne Nutzer zu mehreren Kreisen gleichzeitig hinzufügen.

Wenn Du Deine Verbindungen in Kreisen organisierst, kannst Du auch deine Timeline entsprechend nach Kreisen filtern.

Nach oben


Was ist eine Liste (List)?

Listen geben Dir die Möglichkeit, Personen oder Seiten denen Du folgst, entsprechend zu ordnen. Eine gängige Art Listen zu verwenden, ist die Einteilung von Nutzern in Persönlichkeiten, Marken oder Organisationen. Du möchtest vielleicht ihre Beiträge in Deiner Timeline sehen, aber Du erwartest nicht, dass sie sich mit Dir verbinden, und Du möchtest nicht unbedingt Deine privaten Beiträge mit ihnen teilen.

Ordne Personen des öffentlichen Lebens, Marken oder Organisationen, denen Du folgst, in Listen, damit Du Deine Timeline entsprechend filtern kannst.

Nach oben


Was ist eine Community?

Communities sind ähnlich wie Gruppen auf Facebook. Interessiert an Fotografie? Erstelle eine Community oder tritt einer bestehenden Community bei. Beiträge, die Du mit der Community teilst, werden von den Mitgliedern dieser Community gesehen. Beiträge aus der Community werden in Deiner Timeline angezeigt. Communities können öffentlich oder privat eingerichtet werden.

Nach oben


Wer kann meine Beiträge sehen? Wie kontrolliere ich, wer meine Beiträge sieht?

Jeder Beitrag kann entweder öffentlich oder privat geteilt werden. Du wählst das Publikum für jeden Beitrag, bevor Du ihn veröffentlichst. Wenn Du in einer Community postest, wird dieser Beitrag entweder öffentlich oder privat sein. Je nachdem, ob die Community selbst privat oder öffentlich ist. Wenn Du nur privat postest, wird Deine Okuna-Profilseite für Nutzer, die nicht zu Deinen Kreisen gehören, weitgehend leer angezeigt.

Datenschutzbewusste Nutzer können über Kreise steuern, wer verschiedene Arten von privaten Beiträgen sieht. Wenn Du eine Verbindung zu einem Kreis hinzufügst, kann diese Verbindung alle Beiträge sehen, die Du jemals mit diesem Kreis geteilt hast. Wenn Du die Verbindung aus dem Kreis entfernst, verliert die Verbindung den Zugriff auf diese Beiträge.

Nach oben


Wie kann ich meine Fangemeinde vergrößern? Wie können neue Leute mich finden?

Wenn Du möchtest, dass Dir neue Leute folgen, füge eine Biografie in dein Okuna-Profil ein. Liste die Themen auf, die Dich interessieren. Erwäge, zumindest ab und an, einige Beiträge öffentlich zu teilen. Nimm an öffentlichen Gesprächen teil, entweder in Communities oder an solchen, die von einzelnen Nutzern über ihre Profile geführt werden.

Nach oben


Inwiefern unterscheidet sich Okuna tatsächlich von anderen sozialen Plattformen?

Okuna verfolgt nichts, was Du tust. Dessen kannst Du Dir sicher sein, denn der Code von Okuna ist Open-Source. Das bedeutet, dass Okuna so aufgebaut ist, dass es völlig transparent ist. Jeder, der sich den Code ansehen möchte, kann sehen, wie Okuna funktioniert. Es ist unmöglich für Okuna, jemals einen Mechanismus einzubauen, mit dessen Hilfe Du ohne Dein Wissen ausgespäht wirst

Okuna hat sich nicht nur der Sicherheit Deiner Daten verschrieben, sondern sich auch dazu verpflichtet, 30% der Gewinne an Wohltätigkeitsorganisationen weiterzuleiten.

Nach oben


Ich bin bereits auf Facebook. Warum sollte ich zu Okuna wechseln?

Wir verstehen, dass Dir Deine Verbindungen auf Facebook wichtig sind. Es ist schwer, sich vom einfachen Zugang zu Familie und Freunden zu entfernen.

Allerdings verfolgt Facebook alles, was Du im Web tust – auch außerhalb der Facebook-App / Seite. Du hast bei Facebook absolut keine Privatsphäre. Wieder und wieder hat Facebook beim Schutz Deiner privaten Daten versagt. Deine Facebook-Daten können verwendet werden, um Unternehmen und Organisationen zu unterstützen, die du nicht unterstützen wollen würdest.

Facebook hat sich Berichten zufolge auch an „friendly fraud“ (eine Art Zahlungsbetrug) beteiligt und damit den eigenen Gewinn über das Wohlergehen seiner Nutzer gestellt.

Nach oben


Ich war ein Google+ Nutzer. Warum sollte ich auf Okuna statt auf Twitter, MeWe, Minds, Diaspora, etc. umsteigen?

Jeder hat unterschiedliche Gründe für die Nutzung von Social Media. Wenn Deine Priorität die Kommunikation in einer sicheren Umgebung ist, in der die Menschen frei sind ihre Ideen auszutauschen, aber nicht die Freiheit haben übergriffig zu werden, dann ist Okuna genau das Richtige für Dich.

Nach oben


Wie plant Okuna, Geld zu verdienen?

Wie Okuna plant Geld zu verdienen, damit es die Nutzer langfristig und seriös betreuen kann, ist eine sehr wichtige Frage. Der Gründer von Okuna beantwortet es in diesem Blogbeitrag auf Medium: „So, how will Okuna make money?“

Nach oben


Haftungsausschluss:

Diese Seite wurde von Okunanutzer @oliverzet erstellt. Okunanutzer werden hier, mit deren Erlaubnis zitiert, da die individuellen Erfahrungen unserer Mitnutzer eine hilfreiche Perspektive bieten können. Die Ansichten einzelner Nutzer entsprechend nicht unbedingt denen von Okuna oder anderen Gruppen oder Personen. Vorschläge für diese Seite? Kontaktiere uns.

Fragen zu Okuna als Unternehmen? Das Okuna-Team beantwortet Fragen dazu auf der offiziellen Okuna Website und im Blog der Okuna-Gründer.

Do you want to support Okuna?

We’re happy and grateful if you want to help out! There are many ways you can help right now. Here are some ideas:

Have another question? Send us a message!

This info is also in the App menu under „Usefull links“.